Empirische Verkehrsforschung

Erstellung eines Überblicks zu Angeboten Informationen und Maßnahmen zur Verkehrserziehung /-aufklärung / Verkehrssicherheit für Asylbewerber, Flüchtlinge und Migranten
Recherchen, Auswertung, Dokumentation,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Frau Dr. Neumann-Opitz,
(Tel.: 02204-43-0),
www.bast.de
abgeschlossen 2016;

Stand der schulischen Verkehrserziehung und Mobilitätsbildung an den Schulen
der Primarstufen sowie der Sekundarstufen I in Nordrhein-Westfalen

Online-Befragung & Workshop,  Auswertung,
Ministerium für Schule und Weiterbildung NRW, Herr Heimer,
(Tel.: 0211-5867-0),
www.msw.nrw.de
abgeschlossen 2016;

Binge drinking / Übermäßiger Alkoholkonsum bei Kindern sowie Jugendlichen
und die Auswirkungen auf die Verkehrssicherheit

Exploration, Expertengespräche, qualitative Interviews,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Frau Dr. Neumann-Opitz (Tel.: 02204 / 43-0),
www.bast.de
abgeschlossen 2014 veröffentlicht 2015;

Verkehrsbefragung Stadt Wuppertal
Repräsentative schriftliche Bevölkerungsbefragung, n = 30.000,
Vorbereitung, Durchführung, Auswertung,
Stadt Wuppertal, Ressort 104, Frau Kürten ( Tel.: 0202 / 563-0),
www.wuppertal.de
abgeschlossen 2012;

Verkehrsbefragung Stadt Geldern
Repräsentative schriftliche Bevölkerungsbefragung, n = 5.000,
Vorbereitung, Durchführung, Auswertung,
Städtische Dienste Geldern - Verkehrsbetrieb, Herrn Angenvoort, (Tel.: 02831-398-0),
www.geldern.de
abgeschlossen 2012;

Mobilitäts-Panel in der Gemeinde Mettingen
Vorher-/ Nachher-Untersuchung im Rahmen des
Innovationsprojektes STmobil in der Gemeinde Mettingen,
Quantitative Befragung,
Qualitative Befragung (repräsentative Haushaltsbefragung),
Auswertung und Erstellung eines Berichtes,
Regionalverkehr Münsterland GmbH, Herrn Linnenbrink, (Tel.: 0251-6270-0),
www.rvm-online.de
Vorher-Untersuchung abgeschlossen 2012;

Projektbegleitende Beratung zur "Entwicklung von Evaluationsinstrumenten
zur Erreichung von Standards in der Verkehrs-/ Mobilitätserziehung"
Mitwirkung im projektbegleitenden Kompetenzteam,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Frau Dr. Neumann-Opitz (Tel.: 02204-43-0),
www.bast.de
abgeschlossen 2008;

Verkehrssicherheitsrelevante Risikofaktoren bei LKW-Fahrern
Entwicklung der Erhebungsinstrumente,
Durchführung der Befragung,
edv-technische Erfassung,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Frau Dr. Evers (Tel.: 02204-43-0),
www.bast.de
abgeschlossen 2008;

Akzeptanzuntersuchung zur Pilotierung
eines TaxiBus-Angebotes im Kreis Euskirchen
Telefonische Befragung, Expertengespräche, Gruppendiskussionen,
Auswertung der Nachfragedaten, Vorher-/ Nachher-Untersuchung,
Regionalverkehr Köln GmbH, Herrn Puderbach, Herrn Jakobs (Tel.: 0221 / 1637-0),
www.rvk.de
abgeschlossen 2006;

Erarbeitung innovativer Anspracheformen für die Verkehrssicherheitsarbeit
mit den besonders verkehrsunfallgefährdeten 18- bis 24jährigen Jugendlichen

Recherchen, Expertengespräche,
Maßnahmenkonzeption, exemplarische Implementation,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Herrn Willmes-Lenz (Tel.: 02204 / 43-0),
abgeschlossen 2004;

Verkehrsbefragung im Kreis Euskirchen
Repräsentative schriftliche Bevölkerungsbefragung, n = 8.990,
Vorbereitung, Durchführung, Auswertung,
Kreis Euskirchen, Herrn Blindert ( Tel.: 02251 / 15-0),
abgeschlossen 2001;

Begleituntersuchung zur Buslinienführung in der Altstadt der Stadt Münster
Telefonische Vorher-/ Nachher-Befragung, n = 1.760,
Stadt Münster, Frau Dr. Kreft-Kettermann (Tel.: 0251 / 492-0),
Stadtwerke Münster GmbH, Frau Wirth (Tel.: 0251 / 694-0),
abgeschlossen 2001;

Verkehrsbefragung im südlichen Kreis Coesfeld
Repräsentative schriftliche Bevölkerungsbefragung vorher / nachher, n = 4.300,
Vorbereitung, Durchführung, Auswertung,
Kreis Coesfeld, Herrn Tranel (Tel.: 02541 / 18-0),
abgeschlossen 2000;

Verkehrssicherheitsbeitrag nächtlicher Beförderungsangebote
Datenbeschaffung und -aufbereitung
im Rahmen des EU-Forschungsprojektes "Promissing",
Bundesanstalt für Straßenwesen, Herrn Dr. Schulze (Tel.: 02204 / 43-0),
abgeschlossen 1999;

Evaluation des Programms der Personalen Kommunikation
Teilnehmende Beobachtung, Videodokumentation, schriftliche Teilnehmerbefragung,
Intensivinterviews mit Moderatoren,
Bundesanstalt für Straßenwesen, Herrn Dr. Schulze (Tel.: 02204 / 43-0),
abgeschlossen 1997